Freiwillige Feuerwehr Henstedt-Ulzburg
Werden Sie Fördermitglied ODER Spender!
Als förderndes Mitglied ODER Spender unserer Feuerwehr tragen Sie wesentlich dazu bei, die Einsatzbereitschaft und Einsatzfreude der aktiven Kameraden zu bewahren und sogar noch zu heben.
weiterlesen »
Werde Mitglied in der Jugendfeuerwehr!
Cool genug für ein neues Hobby? - Mach Mit!
weiterlesen »
Die Feuerfüchse - unsere Kinderfeuerwehr
Für die Kleinen zwischen 6 und 12 Jahren
weiterlesen »

Winterzeit ist Kaminzeit - Aber Sicher bitte...

Jetzt wo die Tage kürzer werden und die Nächte länger, kann sich derjenige freuen der einen Kamin besitzt.
Den Tag gemütlich ausklingen lassen bei prasselnden Flammen und einem Glas Rotwein. Was gibt es Schöneres?
Doch Obacht! In dieser romatisch anmutenden Beschreibung eines perfekten Feierabends, versteckt sich eine Gefahr! Und die ist genauso unsichtbar, wie in diesem Text!
Ihr Name: Kohlenmonoxid oder kurz CO
Nicht riechbar und nicht sichtbar- Und genau dadurch wirkt sich Kohlenmonoxid rasend schnell zu einer tödlichen Gefahr aus!
Geschätzte Zahlen sagen aus, daß bis zu 3000 Personen jährlich dem „leisen Tod“ zum Opfer fallen, wovon 1/3 dieses nicht überleben.

Aber wie entstehen CO Vergiftungen überhaupt?
Gerade in der kalten Jahreszeit, wenn Kaminöfen befeuert werden, entsteht diese Gefahr.
Wer nach dem Motto „Viel hilft viel“, seine eigenen vier Wände beheizt läuft schon hier grosse Gefahr, und bei unzureichender Luftzufuhr beginnt der Entstehungs-, und Freisetzungsprozess bereits.
Besonders ist hierbei eine ausreichende Abluft wichtig!
Daher bitte besonnen heizen, damit der ungestörte Feierabend nicht eine böses Ende nimmt!
Achten sie darauf, das ihr heimisches Feuer ausreichend „Luft“ ziehen kann, und die Abluft entweichen kann.
Ihr Schornsteinfeger kann hier wirksame Hilfe bieten.
Achten Sie bitte auch gerade bei älteren Angehörigen oder Mitmenschen auf ein richtiges Beheizen.
Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit sowie Kurzatmigkeit sind die häufigsten Anzeichen einer CO-Vergiftung.
Hierbei ist schnellst möglich die frische Luft aufzusuchen und die Wohnung zu lüften!
Ein Aufsuchen des Arztes ist unbedingt empfehlenswert.
Des Weiteren sollte der Kamin oder Ofen regelmäßig von einem Schornsteinfeger überprüft werden.

Übrigens können Kohlenmonoxid Warngeräte zu einer erheblichen Sicherheit beitragen.

Eure Feuerwehr Henstedt-Ulzburg

« zurück